In dünnen Rollen am aromatischsten: Ceylon-Zimt

| © judigrafie / Quelle photocase.com

Zimt

Rinde des Ceylon-Zimtbaums, Familie der Lorbeergewächse

Herzenswärme

Lassen sie uns nur von Ceylon-Zimt reden, wenn wir über Zimt reden. Nach Möglichkeit von diesen kleinen dünnen Zimtrollen, die es fast nie schaffen, bis nach Europa zu kommen. Denn die bei uns eintreffenden Rindenstücke sind meist dicker, als es den Asiaten lieb ist, weshalb sie die aromatischeren, dünneren Stücke lieber selbst behalten.

 

Frisch gerieben verleihen die Schalen jedem Gericht ihr würziges Aroma. Ein jeder Nachtisch – und nicht nur der Pfannkuchen – wird zu einer wahren Freude für Kinder, wenn man ihn mit Zimt würzt. Auch am Glühwein und den Lebkuchen darf mit Zimt nicht gegeizt werden, denn erst dieses Gewürz verleiht den weihnachtlichen Spezialitäten ihren typischen Geschmack. Scharfe Gerichte rundet Zimt gekonnt ab und zügelt sie in ihrem feurigen Temperament. Nicht zuletzt viele Currymischungen werden durch die Zugabe von Zimt milder im Geschmack.

Die Blätter des Zimtbaumes ähneln denen des Lorbeers, sind ähnlich aromatisch und verleihen, frisch in einer Pfanne mit Öl gebraten einen frischen Duft und eine Aromenexplosion am Gaumen.

Mehr auf Tartuffel

Mit „Der Koch“ führte uns Martin Suter bereits unsere exotischen Sehnsüchte vor Augen. Nun liefert ein tamilisches Kochbuch die Originalrezepturen...

Wenn der Pfeffer auf Jamaika wächst

Reggae in der Küche

Magisches Gewürz

Unbekanntes Aromenwunder

Der König des Waldes

Wohlriechendes Labkraut

Verbindung von Politik und Kochkunst

Erst die Blüte dann die Blume

Ich gestehe, ich hatte noch nie zuvor von ihr gehört und wusste nicht, was das überhaupt ist, eine Tonka­bohne. Ohne Frage ein lautmalerischer...

Ein ungarisches Sprichwort behauptet: Wer scharfes Essen genießt, der ist vor Trübsal und Melancholie gefeit. Insofern ist der Zusammenhang zwischen...

Mutter der Gewürzmischungen

Curry, die Metapher unter den Gewürzen

Moderne Küchen bestechen durch ihr Design und ihre glatten Oberflächen. Nichts soll den Blick des Betrachters ablenken. Werden Küchen dadurch...