Ohne Zutaten keine Komposition

Geschmack speist sich aus vielen Komponenten. Bevor er als Akkord wahrgenommen wird, ist er Komposition aus Einzelnem. Tartuffel Zutaten haben nicht nur den Gaumenkitzel, den Geschmack auf der Zunge im Sinn: Wir begreifen sie umfassender und universell.

Ein Buch, eine Landschaft und eine Idee sind uns eine Zutat, wie es eine Kamera, ein Geruch und ein Gewürz sein können. Von „Aal“ als Gesprächspartner und Freund im gleichnamigen japanischen Spielfilm bis „Zimtschnecke“ als schwedisches Wort für ein uns fast namenlos bekanntes Zeichen.

Eines verbindet die Zutaten von Tartuffel allerdings: den erhellenden Blick auf ungeahnte Zusammenhänge.

Das Chamäleon unter den Gemüsen

Wenn kollektive Erinnerung mitschmeckt

Echtes Glück in der Küche und falsche Versprechung für Männer

Symbol der Glückseligkeit

Einst für arme Leute, heute reich an Überraschungen

Echtes Pseudogetreide

Wenn der Pfeffer auf Jamaika wächst

Reggae in der Küche