Ohne Zutaten keine Komposition

Geschmack speist sich aus vielen Komponenten. Bevor er als Akkord wahrgenommen wird, ist er Komposition aus Einzelnem. Tartuffel Zutaten haben nicht nur den Gaumenkitzel, den Geschmack auf der Zunge im Sinn: Wir begreifen sie umfassender und universell.

Ein Buch, eine Landschaft und eine Idee sind uns eine Zutat, wie es eine Kamera, ein Geruch und ein Gewürz sein können. Von „Aal“ als Gesprächspartner und Freund im gleichnamigen japanischen Spielfilm bis „Zimtschnecke“ als schwedisches Wort für ein uns fast namenlos bekanntes Zeichen.

Eines verbindet die Zutaten von Tartuffel allerdings: den erhellenden Blick auf ungeahnte Zusammenhänge.

Feuer geborenes Urgefäß

Ein Topf ist ein Topf ist ein Topf

Pilz – fest

Knolle zum Ausgraben

Richtiger Urlaub ist ein gewolltes Wagnis

Freie Zeit für neue Eindrücke

Spargelartiges Orchideengewächs des tropischen Ozeans

Nicht nur für Süßspeisen

Eisenkraut und Zitronenverbene: Mythen berankt und Zitrusduft umschwebt

Verveine

Wenn Winzer ihrem Terroir treu sind und Wein unmanipuliert zum Ausdruck bringen.

Reiner Wein und Wahrheit

Der König des Waldes

Wohlriechendes Labkraut

Gute Weinjahre sind auch gute Walnussjahre

Über den Kern und die Schale der Dinge

Nur frisch und öfter zu Fisch

Der grüne Trüffel Japans